Fassadenbeschriftung

Fassadenbeschriftung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Fassadenbeschriftung. Die erste Überlegung gilt immer dem Untergrund. An Gebäudekomplexen mit glattem Untergrund eignen sich z.B. ausgeschnittene Einzelbuchstaben. Die Fassade kann jedoch auch direkt beschriftet werden. Sie wird dann mit Farbe gerollt oder im Airless-Verfahren lackiert. Diese Methode eignet sich gut zur Beschriftung von größeren Flächen, wobei der Untergrund entsprechend geeignet sein sollte. Eine weitere Möglichkeit der Beschriftung ist die Fassadenplatte. Diese Kunststoff- oder Aluminiumplatten werden bedruckt oder mit Folie beschriftet. Es steht eine große Farbpalette zur Auswahl und die Platten  können  in  alle  erforderlichen Formenzuschnitte gebracht werden.

Formel zur Ermittlung der Max. Leseentfernung:
Halbe Schrifthöhe in Millimeter entspricht der Entfernung in Meter für eine Lesbarkeit bei normaler Sehstärke und Standardschriften.

Sehen Und Gesehen Werben!